Feiertag 1. Mai: Unsere Läden sind heute geschlossen.

Feiertag 1. Mai: Unsere Läden sind heute geschlossen.

  • Einloggen
Suche

Ratgeber Babyausstattung

Ratgeber Babyausstattung

Erstausstattung Baby - die wichtigsten Dinge, Tipps & Checkliste

Erstausstattung Baby - die wichtigsten Dinge, Tipps & Checkliste

Die Vorfreude auf die Geburt eines Babys ist mit zahlreichen Vorbereitungen verbunden, besonders wenn es um die Erstausstattung geht. Wir geben dir hier unsere Tipps was du für die erste Zeit mit Baby benötigst. Mit Checkliste zum Download!

Die Vorfreude auf die Geburt eines Babys ist mit zahlreichen Vorbereitungen verbunden, besonders wenn es um die Erstausstattung geht. Wir geben dir hier unsere Tipps was du für die erste Zeit mit Baby benötigst. Mit Checkliste zum Download!

Euch steht das Schönste der Welt bevor: Ihr werdet Eltern und das ist etwas ganz Besonderes. Die Vorbereitungen für die Ankunft eines Babys sind sowohl aufregend als auch herausfordernd. Die Erstausstattung spielt dabei eine zentrale Rolle, um den neuen Lebensabschnitt mit dem kleinen Baby bestmöglich zu gestalten. Damit ihr nichts vergesst, haben wir eine umfassende Checkliste zusammengestellt, die euch bei der Planung und Organisation der notwendigen Dinge hilfreich sein kann. Von Stramplern bis hin zu Kinderwägen, von Windeln bis zu süsser Babykleidung – in diesem Beitrag erfährt ihr, was ihr für die Geburt und die ersten Wochen mit dem Neugeborenen benötigt. In diesem Artikel geben wir euch nicht nur einen Überblick über die essentielle Grundausstattung, sondern auch wertvolle Tipps, um die richtige Grösse bei Kleidung oder Babyschale zu wählen. Bereitet euch optimal vor und freut euch darauf, euer Baby mit allem Nötigen willkommen zu heissen!

Euch steht das Schönste der Welt bevor: Ihr werdet Eltern und das ist etwas ganz Besonderes. Die Vorbereitungen für die Ankunft eines Babys sind sowohl aufregend als auch herausfordernd. Die Erstausstattung spielt dabei eine zentrale Rolle, um den neuen Lebensabschnitt mit dem kleinen Baby bestmöglich zu gestalten. Damit ihr nichts vergesst, haben wir eine umfassende Checkliste zusammengestellt, die euch bei der Planung und Organisation der notwendigen Dinge hilfreich sein kann. Von Stramplern bis hin zu Kinderwägen, von Windeln bis zu süsser Babykleidung – in diesem Beitrag erfährt ihr, was ihr für die Geburt und die ersten Wochen mit dem Neugeborenen benötigt. In diesem Artikel geben wir euch nicht nur einen Überblick über die essentielle Grundausstattung, sondern auch wertvolle Tipps, um die richtige Grösse bei Kleidung oder Babyschale zu wählen. Bereitet euch optimal vor und freut euch darauf, euer Baby mit allem Nötigen willkommen zu heissen!

Babys erster Schlafplatz: Babywiege, Beistellbett oder Babybett

Babys erster Schlafplatz: Babywiege, Beistellbett oder Babybett

Es empfiehlt sich, nach der Geburt eine Babywiege oder Babybett bereit zu halten. In diesem fühlt sich das Baby die ersten Monate sehr wohl. Ausserdem ist es praktisch, dieses Bettchen nachts neben dem Elternbett in der Nähe der Mama zu platzieren. Oder man entscheidet sich für ein Beistellbett, das am Bett der Mama angebracht werden kann. So liegt dein Kleines direkt neben dir und du kannst sofort reagieren, wenn es etwas braucht, ohne Aufstehen zu müssen. Ungefähr ab dem sechsten Monat wird die Babywiege oder der Stubenwagen dann zu klein und einige Babys beginnen bereits selbständig zu sitzen.

Ab diesem Zeitpunkt macht es Sinn, das Kleine in ein Babybett zu legen. Dieses steht dann entweder im Elternschlafzimmer oder bereits im Kinderzimmer. Wenn das Babybett umbaubar ist, kann es gar mit dem Kind mitwachsen. Sinnvoll sind Babybetten, bei denen die Liegefläche höhenverstellbar ist. In den ersten Lebensmonaten kann die Liegefläche höher angebracht werden, um ein möglichst leichtes Hineinlegen und Herausnehmen deines Babys zu ermöglichen. Wenn das Baby später mobiler wird und auch schon stehen kann, verhindert eine tiefer montierte Liegefläche, dass es aus dem Bettchen herausfallen kann. Einige unserer Modelle bieten sogar die Möglichkeit eines Schlupfloches und/oder Umbausets zum Juniorbett. Sobald das Kind selbständig genug ist, kann es dann das Bett alleine verlassen. Ausserdem gibt es Babybetten, die man zu einem kleinen, gemütlichen Sofabett umfunktioniert werden kann oder zu einem Etagenbett umgehauen werden können. Das garantiert lange, nachhaltige Freude am Babybett.

Es empfiehlt sich, nach der Geburt eine Babywiege oder Babybett bereit zu halten. In diesem fühlt sich das Baby die ersten Monate sehr wohl. Ausserdem ist es praktisch, dieses Bettchen nachts neben dem Elternbett in der Nähe der Mama zu platzieren. Oder man entscheidet sich für ein Beistellbett, das am Bett der Mama angebracht werden kann. So liegt dein Kleines direkt neben dir und du kannst sofort reagieren, wenn es etwas braucht, ohne Aufstehen zu müssen. Ungefähr ab dem sechsten Monat wird die Babywiege oder der Stubenwagen dann zu klein und einige Babys beginnen bereits selbständig zu sitzen.

Ab diesem Zeitpunkt macht es Sinn, das Kleine in ein Babybett zu legen. Dieses steht dann entweder im Elternschlafzimmer oder bereits im Kinderzimmer. Wenn das Babybett umbaubar ist, kann es gar mit dem Kind mitwachsen. Sinnvoll sind Babybetten, bei denen die Liegefläche höhenverstellbar ist. In den ersten Lebensmonaten kann die Liegefläche höher angebracht werden, um ein möglichst leichtes Hineinlegen und Herausnehmen deines Babys zu ermöglichen. Wenn das Baby später mobiler wird und auch schon stehen kann, verhindert eine tiefer montierte Liegefläche, dass es aus dem Bettchen herausfallen kann. Einige unserer Modelle bieten sogar die Möglichkeit eines Schlupfloches und/oder Umbausets zum Juniorbett. Sobald das Kind selbständig genug ist, kann es dann das Bett alleine verlassen. Ausserdem gibt es Babybetten, die man zu einem kleinen, gemütlichen Sofabett umfunktioniert werden kann oder zu einem Etagenbett umgehauen werden können. Das garantiert lange, nachhaltige Freude am Babybett.

Babymatratzen

Achtet auf eine hochwertige Kindermatratze. Eine gute Belüftung ist wichtig für ein gesundes Schlafklima. Praktisch ist ein bei 60°C waschbarer Bezug. Wir empfehlen eine Babymatratze mit einem integrierten luftdurchlässigen Nässeschutz, dann ist keine zusätzliche Nässeschutzauflage nötig. Sicherheitstrittkanten an den Längsseiten der Matratzen schützen das Baby vor dem Einklemmen der Füsschen, wenn es im Bettchen steht. Eine Baby- und Kleinkindseite sorgen, angepasst an das Gewicht des Babys, für optimalen Liegekomfort. 

Textilien

Da es auch im Babybett das eine oder andere Missgeschick geben wird braucht die Matratze einen Schutz. Die weichen Fixleintücher sorgen für ein gemütliches Bettchen, während ein Nässeschutz oder eine Matratzenauflagedie Matratze vor unerwarteten Verschmutzungen bewahrt. Zusammen schaffen sie eine komfortable und hygienische Schlafumgebung für dein Baby. 

Das Nestchen ist eine kuschelige Ergänzung zur Babybett-Ausstattung, das nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch Sicherheit bietet. Es schafft eine begrenzte, wohlige Umgebung, die dem Baby ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt. Das Nestchen dient als sanfter Schutz vor Zugluft und verhindert, dass das Baby sich im Schlaf versehentlich stösst. Es ist eine liebevolle und funktionale Ergänzung für einen ruhigen Schlaf des Neugeborenen.

Schlafsack

Ein gut sitzenderBabyschlafsack ist für die erste Babyzeit unverzichtbar. Beim Kauf sollte auf die richtige Grösse geachtet werden, damit das Baby ausreichend Platz zum Strampeln hat, aber der Kopf nicht im Schlafsack verschwinden kann. Achtet auf atmungsaktive Materialien, die dem Wohlbefinden des Babys dienen. Tipp: Ein Reissverschluss im Frontbereich ist praktisch, für einfaches An- und Ausziehen. Wählt Schlafsäcke entsprechend der Raumtemperatur und den Jahreszeiten, um dem Neugeborenen einen sicheren und komfortablen Schlafplatz zu bieten.

Babymatratzen

Achtet auf eine hochwertige Kindermatratze. Eine gute Belüftung ist wichtig für ein gesundes Schlafklima. Praktisch ist ein bei 60°C waschbarer Bezug. Wir empfehlen eine Babymatratze mit einem integrierten luftdurchlässigen Nässeschutz, dann ist keine zusätzliche Nässeschutzauflage nötig. Sicherheitstrittkanten an den Längsseiten der Matratzen schützen das Baby vor dem Einklemmen der Füsschen, wenn es im Bettchen steht. Eine Baby- und Kleinkindseite sorgen, angepasst an das Gewicht des Babys, für optimalen Liegekomfort. 

Textilien

Da es auch im Babybett das eine oder andere Missgeschick geben wird braucht die Matratze einen Schutz. Die weichen Fixleintücher sorgen für ein gemütliches Bettchen, während ein Nässeschutz oder eine Matratzenauflagedie Matratze vor unerwarteten Verschmutzungen bewahrt. Zusammen schaffen sie eine komfortable und hygienische Schlafumgebung für dein Baby. 

Das Nestchen ist eine kuschelige Ergänzung zur Babybett-Ausstattung, das nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch Sicherheit bietet. Es schafft eine begrenzte, wohlige Umgebung, die dem Baby ein Gefühl von Geborgenheit vermittelt. Das Nestchen dient als sanfter Schutz vor Zugluft und verhindert, dass das Baby sich im Schlaf versehentlich stösst. Es ist eine liebevolle und funktionale Ergänzung für einen ruhigen Schlaf des Neugeborenen.

Schlafsack

Ein gut sitzenderBabyschlafsack ist für die erste Babyzeit unverzichtbar. Beim Kauf sollte auf die richtige Grösse geachtet werden, damit das Baby ausreichend Platz zum Strampeln hat, aber der Kopf nicht im Schlafsack verschwinden kann. Achtet auf atmungsaktive Materialien, die dem Wohlbefinden des Babys dienen. Tipp: Ein Reissverschluss im Frontbereich ist praktisch, für einfaches An- und Ausziehen. Wählt Schlafsäcke entsprechend der Raumtemperatur und den Jahreszeiten, um dem Neugeborenen einen sicheren und komfortablen Schlafplatz zu bieten.