Unsere Öffnungszeiten über Ostern

Unsere Öffnungszeiten über Ostern

Hier entlang

  • Einloggen
Suche

Ratgeber Babyausstattung

Ratgeber Babyausstattung

Babys erster Schlafplatz - das passende Babybett finden

Babys erster Schlafplatz - das passende Babybett finden

Das Thema Schlaf ist wohl eines der Wichtigsten in der Anfangszeit mit Baby. Ein eigenes Babybett ist dabei essentiell. Erfahrt unsere Tipps auf was bei der Wahl des Babybetts geachtet werden muss.

Das Thema Schlaf ist wohl eines der Wichtigsten in der Anfangszeit mit Baby. Ein eigenes Babybett ist dabei essentiell. Erfahrt unsere Tipps auf was bei der Wahl des Babybetts geachtet werden muss.

Ein Babybett ist mehr als nur ein Möbelstück - es ist der Ort, an dem Babys ihre ersten kostbaren Schlafmomente erleben. Ist das Baby erstmals da, schläft es die ersten Wochen sehr viel, teils bis 18 Stunden am Tag. Angehende Eltern stehen vor der Entscheidung: Babybett,Beistellbett oder das Kind im Elternbett schlafen lassen? Die Auswahl des richtigen Bettes für den Nachwuchs erfordert Überlegung und Abwägung der individuellen Bedürfnisse, um einen sicheren, gemütlichen Raum zu schaffen, in dem sich das Baby geborgen fühlt. In diesem Beitrag erfahrt ihr, worauf es bei Wahl des ersten Babybettes ankommt und auf was sonst noch beim grossen Thema Schlaf geachtet werden muss.

Ein Babybett ist mehr als nur ein Möbelstück - es ist der Ort, an dem Babys ihre ersten kostbaren Schlafmomente erleben. Ist das Baby erstmals da, schläft es die ersten Wochen sehr viel, teils bis 18 Stunden am Tag. Angehende Eltern stehen vor der Entscheidung: Babybett,Beistellbett oder das Kind im Elternbett schlafen lassen? Die Auswahl des richtigen Bettes für den Nachwuchs erfordert Überlegung und Abwägung der individuellen Bedürfnisse, um einen sicheren, gemütlichen Raum zu schaffen, in dem sich das Baby geborgen fühlt. In diesem Beitrag erfahrt ihr, worauf es bei Wahl des ersten Babybettes ankommt und auf was sonst noch beim grossen Thema Schlaf geachtet werden muss.

Warum braucht euer Baby ein eigenes Babybett

Warum braucht euer Baby ein eigenes Babybett

Bei der Suche nach dem idealen Babybett stehen Eltern vor einer Fülle von Optionen. Babybetten, Beistellbetten, Wiege, Stubenwagen - die Auswahl ist gross, und es ist wichtig, das passende Modell für die Bedürfnisse eures Babys zu finden. Für die Sicherheit eures Babys ist es sinnvoll in den ersten Monaten einen eigenen Schlafplatz zu haben. Die Gitterstäbe des Betts spielen eine entscheidende Rolle, um die Sicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen. Durch die Gewöhnung an das eigene Bett wird das Baby dazu ermutigt, eigenständig zu schlafen. Dies trägt nicht nur zur Sicherheit bei, sondern unterstützt auch die Entwicklung gesunder Schlafgewohnheiten.

Soll das Baby im eigene Zimmer schlafen, oder im Elternschlafzimmer. Diese Entscheidung muss jeder für sich selber fällen. Babys schlafen im ersten Jahr meist besser im Elternschlafzimmer, mit viel Nähe zur Mutter. Das Schlafen in der Nähe von den Eltern hat noch weitere Vorteile. Die Eltern bekommen es besser mit wenn etwas mit dem Baby nicht stimmt. Ein Wimmern endet so nicht im schreien, wenn schnell reagiert werden kann. Das senkt den elterlichen & kindlichen Stresspegel und das Urvertrauen kann so problemlos wachsen. Durch die grosse Nähe kann man sogar im Halbschlaf stillen und muss nicht jedes Mal aufstehen. So profitieren alle von einer ruhigeren Nachtruhe. 

Dazu gilt zu beachten: Lasst euer Baby in der ersten Zeit auf dem Rücken schlafen, mit einem gut sitzenden Schlafsack, der nicht verrutschen kann und keine einengenden Gegenstände, wie Kissen, Kuscheltiere im Bett.

Insgesamt ist die Investition in ein eigenes Babybett ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit des Neugeborenen zu gewährleisten und einen ruhigen Schlaf für das Kind zu fördern. Eltern können somit beruhigt sein, dass ihr Baby in einer sicheren und geeigneten Umgebung schläft.

Bei der Suche nach dem idealen Babybett stehen Eltern vor einer Fülle von Optionen. Babybetten, Beistellbetten, Wiege, Stubenwagen - die Auswahl ist gross, und es ist wichtig, das passende Modell für die Bedürfnisse eures Babys zu finden. Für die Sicherheit eures Babys ist es sinnvoll in den ersten Monaten einen eigenen Schlafplatz zu haben. Die Gitterstäbe des Betts spielen eine entscheidende Rolle, um die Sicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen. Durch die Gewöhnung an das eigene Bett wird das Baby dazu ermutigt, eigenständig zu schlafen. Dies trägt nicht nur zur Sicherheit bei, sondern unterstützt auch die Entwicklung gesunder Schlafgewohnheiten.

Soll das Baby im eigene Zimmer schlafen, oder im Elternschlafzimmer. Diese Entscheidung muss jeder für sich selber fällen. Babys schlafen im ersten Jahr meist besser im Elternschlafzimmer, mit viel Nähe zur Mutter. Das Schlafen in der Nähe von den Eltern hat noch weitere Vorteile. Die Eltern bekommen es besser mit wenn etwas mit dem Baby nicht stimmt. Ein Wimmern endet so nicht im schreien, wenn schnell reagiert werden kann. Das senkt den elterlichen & kindlichen Stresspegel und das Urvertrauen kann so problemlos wachsen. Durch die grosse Nähe kann man sogar im Halbschlaf stillen und muss nicht jedes Mal aufstehen. So profitieren alle von einer ruhigeren Nachtruhe. 

Dazu gilt zu beachten: Lasst euer Baby in der ersten Zeit auf dem Rücken schlafen, mit einem gut sitzenden Schlafsack, der nicht verrutschen kann und keine einengenden Gegenstände, wie Kissen, Kuscheltiere im Bett.

Insgesamt ist die Investition in ein eigenes Babybett ein wichtiger Schritt, um die Sicherheit des Neugeborenen zu gewährleisten und einen ruhigen Schlaf für das Kind zu fördern. Eltern können somit beruhigt sein, dass ihr Baby in einer sicheren und geeigneten Umgebung schläft.

Beistellbett -  Segen für die erste Zeit

Beistellbett -  Segen für die erste Zeit

Viele Eltern entscheiden sich in der Anfangszeit mit Baby für ein Beistellbett, um die Nähe zu ihrem Kind zu bewahren. Das dreiseitig geschlosseneBeistellbett wird direkt ans Elternbett montiert. Dies fördert die Nähe zwischen Eltern und Baby, erleichtert das Stillen oder das Geben von Flaschen und sorgt dafür, dass das Baby in den ersten Monaten leicht erreichbar ist. Beistellbetten sind oft höhenverstellbar und können so an die Höhe des elterlichen Bettes angepasst werden.

Der entscheidende Vorteil von Beistellbetten liegt in der Förderung der nächtlichen Eltern-Kind-Bindung. Durch die räumliche Nähe können Eltern auf die Bedürfnisse ihres Babys schneller und einfacher reagieren. Dies ist besonders während der nächtlichen Fütterungen oder Beruhigungsmomente von Vorteil, da das Baby in greifbarer Nähe ist, ohne dass Eltern das Bett verlassen müssen. Braucht das Baby körperliche Zuneigung, reicht es den Arm auszustrecken.

Darüber hinaus unterstützt ein Beistellbett die Prinzipien des sicheren Schlafs. Da das Beistellbett kleiner als das Elternbett ist und dreiseitig geschlossen, wird das Risiko, dass sich Eltern versehentlich auf den Säugling rollen, erheblich minimiert. Die höhenverstellbaren Funktionen vieler Beistellbetten machen es einfach, die Betthöhe an die des elterlichen Bettes anzupassen. Dies schafft nicht nur eine ebene Liegefläche für das Baby, sondern erleichtert auch das Herausnehmen und Zurücklegen des Babys, ohne den Rücken der Eltern zu belasten.

Das multifunktionale Beistellbett Wood von Oliver Furniture ist ein wunderschönes Babybett, dessen Design sowohl das Bedürfnis des Babys als auch das der Eltern nach Nähe und Geborgenheit während der ersten Lebensmonate berücksichtigt. Es ist höhenverstellbar und lässt sich ans Elternbett anbringen. Die Seitenwand kann geöffnet oder geschlossen werden. So lässt sich das Beistellbett auch Tagsüber als Stubenwagen und dank Rollen als Mobiles Bettchen in jedem Raum nutzen. Wird das Baby zu gross, kann das Beistellbett zur Bank umgebaut werden und bereitet so über viele Jahre Freude.

Die Nachteile von Beistellbetten sind begrenzt: Ohne Umbaumöglichkeiten begleiten Beistellbetten auf Grund der geringen Grösse nur in der Anfangszeit. Sobald das Baby aktiver wird, besteht die Möglichkeit, dass es über den Rand klettert und herausfällt. Es ist wichtig, das zulässige Gewicht nicht zu überschreiten, um die Stabilität zu gewährleisten.

Insgesamt bieten Beistellbetten eine harmonische Schlafumgebung für Neugeborene und erleichtern den Eltern den Pflegeprozess in den Nachtstunden. Sie fördern nicht nur die physische Nähe, sondern auch die emotionale Verbundenheit zwischen Eltern und Kind in den kostbaren ersten Monaten des gemeinsamen Lebens.

Viele Eltern entscheiden sich in der Anfangszeit mit Baby für ein Beistellbett, um die Nähe zu ihrem Kind zu bewahren. Das dreiseitig geschlosseneBeistellbett wird direkt ans Elternbett montiert. Dies fördert die Nähe zwischen Eltern und Baby, erleichtert das Stillen oder das Geben von Flaschen und sorgt dafür, dass das Baby in den ersten Monaten leicht erreichbar ist. Beistellbetten sind oft höhenverstellbar und können so an die Höhe des elterlichen Bettes angepasst werden.

Der entscheidende Vorteil von Beistellbetten liegt in der Förderung der nächtlichen Eltern-Kind-Bindung. Durch die räumliche Nähe können Eltern auf die Bedürfnisse ihres Babys schneller und einfacher reagieren. Dies ist besonders während der nächtlichen Fütterungen oder Beruhigungsmomente von Vorteil, da das Baby in greifbarer Nähe ist, ohne dass Eltern das Bett verlassen müssen. Braucht das Baby körperliche Zuneigung, reicht es den Arm auszustrecken.

Darüber hinaus unterstützt ein Beistellbett die Prinzipien des sicheren Schlafs. Da das Beistellbett kleiner als das Elternbett ist und dreiseitig geschlossen, wird das Risiko, dass sich Eltern versehentlich auf den Säugling rollen, erheblich minimiert. Die höhenverstellbaren Funktionen vieler Beistellbetten machen es einfach, die Betthöhe an die des elterlichen Bettes anzupassen. Dies schafft nicht nur eine ebene Liegefläche für das Baby, sondern erleichtert auch das Herausnehmen und Zurücklegen des Babys, ohne den Rücken der Eltern zu belasten.

Das multifunktionale Beistellbett Wood von Oliver Furniture ist ein wunderschönes Babybett, dessen Design sowohl das Bedürfnis des Babys als auch das der Eltern nach Nähe und Geborgenheit während der ersten Lebensmonate berücksichtigt. Es ist höhenverstellbar und lässt sich ans Elternbett anbringen. Die Seitenwand kann geöffnet oder geschlossen werden. So lässt sich das Beistellbett auch Tagsüber als Stubenwagen und dank Rollen als Mobiles Bettchen in jedem Raum nutzen. Wird das Baby zu gross, kann das Beistellbett zur Bank umgebaut werden und bereitet so über viele Jahre Freude.

Die Nachteile von Beistellbetten sind begrenzt: Ohne Umbaumöglichkeiten begleiten Beistellbetten auf Grund der geringen Grösse nur in der Anfangszeit. Sobald das Baby aktiver wird, besteht die Möglichkeit, dass es über den Rand klettert und herausfällt. Es ist wichtig, das zulässige Gewicht nicht zu überschreiten, um die Stabilität zu gewährleisten.

Insgesamt bieten Beistellbetten eine harmonische Schlafumgebung für Neugeborene und erleichtern den Eltern den Pflegeprozess in den Nachtstunden. Sie fördern nicht nur die physische Nähe, sondern auch die emotionale Verbundenheit zwischen Eltern und Kind in den kostbaren ersten Monaten des gemeinsamen Lebens.

Babywiegen & Stubenbetten - Traditionelle Gemütlichkeit

Babywiegen & Stubenbetten - Traditionelle Gemütlichkeit

Wiegen und Stubenbetten können eine sinnvolle Anschaffung für die ersten Monate mit euerem Baby darstellen. Dank Rollen oder mobilen Gestellen können sie beliebig in der Wohnung aufgestellt und verschoben werden.

Die Wiege, ein zeitloser Klassiker, bietet eine gemütliche Umgebung für Babys ersten Schlaf. Eine Babywiege ist ein freistehendes Babybett mit Wiegefunktion. Dabei gibt es zwei Varianten: auf Kufen stehende Modelle, die sich im Gesamten bewegen und hängende Federwiegen, bei denen sich das Bettchen auf und ab bewegt. Das Baby hat darin einen sicheren Schlafplatz, fühlt sich geborgen. Dank den sanften Wiegebewegungen wird das Einschlafen erleichtert. Sie erinnern das Kind an die Zeit im Bauch und damit finden Neugeborene in einer Wiege leicht zur Ruhe. 

Federwiegen sind meist kleiner, euer Baby wird in weichem Stoff eingehüllt, es hört die vertrauten Geräusche der Umgebung und fühlt sich dadurch geborgen. Mit dem mobilen Gestell oder der Türrahmenhalterung können Wiegen flexibel in verschiedenen Räumen platziert werden, so habt ihr euer Baby immer im Blick. Die modernen Federwiegen von Moonboon können mit einem leisenMotor ausgestattet werden. Er bewirkt, dass sich die Wiege automatisch auf und ab bewegt und dein Baby sanft in den Schlaf wiegt.

Auch Stubenbetten sind mobile Schlafplätze und können leicht in der Wohnung bewegt werden. Diese sind im Gegensatz zu normalen Babybetten nicht so gross und euer Baby fühlt sich darin nicht verloren. Der Stubenwagen kann tagsüber im Wohnzimmer stehen und nachts im Schlafzimmer genutzt werden, ohne dass das Baby in ein anderes Bett umziehen muss.

Mit ihren Rollen und leichtgewichtigen Strukturen sind Stubenwagen & Wiegen flexibel und ideal für Eltern, die ihr Baby immer in ihrer Nähe haben möchten. Beide Optionen bieten einen geschützten Raum für das Neugeborene und erleichtern den Eltern den Zugang für Pflege und Beruhigung. Sie sind darauf ausgelegt, den Übergang von der Gebärmutter in die neue Umgebung sanft zu gestalten, indem sie eine enge und sichere Schlafumgebung schaffen.

Wiegen und Stubenbetten können eine sinnvolle Anschaffung für die ersten Monate mit euerem Baby darstellen. Dank Rollen oder mobilen Gestellen können sie beliebig in der Wohnung aufgestellt und verschoben werden.

Die Wiege, ein zeitloser Klassiker, bietet eine gemütliche Umgebung für Babys ersten Schlaf. Eine Babywiege ist ein freistehendes Babybett mit Wiegefunktion. Dabei gibt es zwei Varianten: auf Kufen stehende Modelle, die sich im Gesamten bewegen und hängende Federwiegen, bei denen sich das Bettchen auf und ab bewegt. Das Baby hat darin einen sicheren Schlafplatz, fühlt sich geborgen. Dank den sanften Wiegebewegungen wird das Einschlafen erleichtert. Sie erinnern das Kind an die Zeit im Bauch und damit finden Neugeborene in einer Wiege leicht zur Ruhe. 

Federwiegen sind meist kleiner, euer Baby wird in weichem Stoff eingehüllt, es hört die vertrauten Geräusche der Umgebung und fühlt sich dadurch geborgen. Mit dem mobilen Gestell oder der Türrahmenhalterung können Wiegen flexibel in verschiedenen Räumen platziert werden, so habt ihr euer Baby immer im Blick. Die modernen Federwiegen von Moonboon können mit einem leisenMotor ausgestattet werden. Er bewirkt, dass sich die Wiege automatisch auf und ab bewegt und dein Baby sanft in den Schlaf wiegt.

Auch Stubenbetten sind mobile Schlafplätze und können leicht in der Wohnung bewegt werden. Diese sind im Gegensatz zu normalen Babybetten nicht so gross und euer Baby fühlt sich darin nicht verloren. Der Stubenwagen kann tagsüber im Wohnzimmer stehen und nachts im Schlafzimmer genutzt werden, ohne dass das Baby in ein anderes Bett umziehen muss.

Mit ihren Rollen und leichtgewichtigen Strukturen sind Stubenwagen & Wiegen flexibel und ideal für Eltern, die ihr Baby immer in ihrer Nähe haben möchten. Beide Optionen bieten einen geschützten Raum für das Neugeborene und erleichtern den Eltern den Zugang für Pflege und Beruhigung. Sie sind darauf ausgelegt, den Übergang von der Gebärmutter in die neue Umgebung sanft zu gestalten, indem sie eine enge und sichere Schlafumgebung schaffen.

Babybetten für süsse Täume

Babybetten für süsse Täume

Ein Babybett, insbesondere ein Gitterbett, bietet eine sichere und gemütliche Schlafumgebung für Säuglinge und Kleinkinder. Es ist ein freistehendes und mit Gitter umschlossenes Bettchen, das sich dadurch auszeichnet, besonders lange als Schlafplatz für euer Baby zu dienen. Die charakteristischen Gitterseiten sorgen nicht nur für ausreichende Luftzirkulation, sondern dienen auch der Überwachung des Kindes und es kann seinerseits die Umgebung beobachten. Die Höhenverstellbarkeit des Bettbodensermöglicht es, die Liegefläche an die Bedürfnisse unterschiedlicher Entwicklungsstadien anzupassen. Diese Funktion erleichtert den Kontakt mit eurem Baby und schont euern Rücken. Wird das Baby grösser und aktiver wird der Boden auf die untere Stufe gestellt. Dies bietet bei aktiven Kindern zusätzliche Sicherheit, indem das Herausklettern erschwert wird. Einige Modelle verfügen über einzelne herausnehmbare Gitterstäbe, die es eurem Nachwuchs ermöglichen, ab einem bestimmten Alter eigenständig aus dem Babybett zu steigen.

Bab